Biofeedback

Was ist Biofeedback?

Beim Biofeedback werden unbewusst ablaufende Körperfunktionen wie Atemfrequenz, Herzfrequenz, Blutdruck, Hautwiderstand, Körpertemperatur und Muskelspannung mit Sensoren auf der Haut gemessen und entweder mit Bildsignalen sichtbar oder über akustische Signale hörbar gemacht.

Wann hilft Biofeedback?

Hämoencephalographie (HEG) ist eine Form des Biofeedbacks, welche gezielt die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung des frontalen Hirnbereichs steigert. Dies zeigt sich erfolgreich in der Arbeit mit:


 • Konzentrationsmangel - ADS und ADHS
 • Wut, Impulsivität - Migräne
 • Schelchtes Gedächtnis - Stimmungsschwankungen
 • Ablenkbarkeit - Tagträume

 
Wie läuft ein Biofeedback Training ab?

HEG-Biofeedback ist eine neue Form von Neurofeedback. Bei dieser Methode misst eine Art Stirnband mit modernster Infrarottechnologie Veränderungen im Stoffwechsel und in der Durchblutung des Stirnlappens. Man geht davon aus, dass Durchblutung und Zellstoffwechsel  in einem engen Verhältnis zur neuronalen Aktivität stehen, weshalb eine Optimierung der Durchblutung im Präfrontalen Cortex die Gehirnaktivität positiv beeinflusst.

Wie beim Neurofeedback sitzt der Klient entspannt auf einem Stuhl mit Blick auf einen Bildschirm und schaut einen Film oder ein Animation. Der Film läuft nur, wenn sich die Durchblutung steigert. Sobald die Durchblutung wieder sinkt, werden Bild und Ton abrupt für ein paar Millisekunden unterbrochen. Diese Unterbrüche wirken störend und das Gehirn lernt, dies zu vermeiden. Dadurch wird die Durchblutung im Präfrontalen Cortex optimiert und die Gehirnaktivität positiv beeinflusst.

Links: vor der Behandlung | Rechts: nach 20 HEG Sitzungen

Hämoencephalographie - Praxis für Neurofeedback - VolketswilHämoencephalographie - Praxis für Neurofeedback - Volketswil

Veränderungen im Stoffwechsel und in der Durchblutung äussern sich in unterschiedlicher Infrarotabstrahlung und können mit speziellen Infrarot-Kameras gemessen werden: Blau-violett Töne entsprechen einer eher schlechten Durchblutung. Je gelber bzw. roter die Region, umso besser ist sie durchblutet und folglich mit mehr Sauerstoff versorgt, um optimal funktionieren zu können.